Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Gemeinde St. Urbanus / St. Ewald in Dorsten-Rhade. Schön, dass Sie unsere Seite besuchen!

Teilnehmer:

Helmut Zürrlein, Gregor Lohrengel, Martina Krampe, Birgit Hortmann, Alfred Voss, Dorothee Hampel, Andreas Aleff, Wilfried Plemper, Christian Hüls, Burkhard Altrath, Heinz Winkelmann

Entschuldigt: Maria Loick, Jürgen Zahn, Barbara Altrath, Michael Vennhoff

Top 2:

Pfarrer Voss gibt einen geistlichen Impuls

Top 3: Protokoll vom 26.04.2017

Pfarrer Voss wies darauf hin, dass die Kirchturmuhr in St. Laurentius nicht erneuert, sondern repariert wird.

Burkhard Altrath wies darauf hin, dass es bzgl. des Präventionskonzeptes Verzögerungen im Prozess gibt, da zum Einen die Schulungen durch das Bistum noch nicht gestartet sind und zum Anderen 2 Kindertageseinrichtungen noch nicht die erforderlichen Inhouse-Schulungen durchlaufen haben.

Wilfried Plemper regt nochmals an, dass die Protokolle zukünftig schneller nach den Sitzungen erstellt und dann elektronisch versandt werden sollen, damit auch eine zeitnahe Veröffentlichung erfolgen kann.

Das Protokoll wird genehmigt.

Top 4:

Dekanat: Pfarrer Voss berichtet, dass nach dem Weggang von Pfarrer Röger Thomas Frings vorübergehend als Pfarrverwalter in Holsterhausen eingesetzt wird. Er wird diese Funktion ausüben bis im Rahmen der anstehenden Fusion ein neuer Pfarrer bestimmt wird. 

Kirchenvorstand: Andreas Aleff berichtet, dass die energetische Sanierung des Pfarrheims Lembeck kurzfristig beginnen wird (es fehlt noch die letzte Genehmigung aus Münster). Die Maßnahmen werden sukzessive im Betrieb umgesetzt, so dass es hier zur Schließung einzelner Räume kommen wird, aber keine generelle Schließung des Pfarrheims notwendig ist. 

Es wurden neue Rochetts und Talare bestellt.

Top 5:

Es wurden Beschlüsse bezgl. der anstehenden Pfarreiratswahl herbeigeführt.

Der Anmeldetermin für die Durchführung einer generellen Briefwahl ist laut Terminplans des Bistums am 01.06. verstrichen. Da die Statuten für die Pfarreiräte hier eine andere Frist vorsehen, wird Wilfried Plemper in Münster nachfragen, warum es hier eine Vorverlegung gegeben hat. 

Für den Fall, dass es hier noch einen Spielraum gibt, stellte Wilfried Plemper den Antrag, darüber abzustimmen, ob in diesem Fall doch noch eine generelle Briefwahl beantragt werden soll. Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Mit Mehrheitsbeschlüssen wurde festgelegt:

Die Anzahl der zu wählenden Sitze im Pfarreirat wird auf 12 festgelegt.

Es wird in Wahlbezirken gewählt.

Die Wahlen sollen mit den Gottesdiensten verknüpft werden.

Es wird den Wahlberechtigten die Möglichkeit gegeben, auch in einem anderen Wahlbezirk zu wählen (dies erfolgt dann mit Briefwahlunterlagen vor Ort).

Auf Antrag der Wahlberechtigten ist eine Briefwahl möglich.

Es wird keine paritätische Wahl statt, sondern die 12 Kandidaten mit den meisten Stimmen sind gewählt.

Der Seelsorgerat und die Gemeindeausschüsse werden vom Pfarreirat berufen.

Top 6:

Es wurde vereinbart, dass am 19.09. um 20:00 Uhr im Pfarrheim ein Gespräch mit dem Bistum zum Pastoralplan geführt wird. Neben dem Pfarreirat sind weitere Interessierte eingeladen.

Top 7:

Es wurde diskutiert, wie potentielle Kandidaten für die Wahl des Pfarreirates gewonnen werden können. Es herrscht Einigkeit darüber, dass das konkrete persönliche Ansprechen von Kandidaten mit dem Fokus auf konkrete Themen, die diese Menschen interessieren könnten, am sinnvollsten ist. Solche Themen könnten sein:

Öffentlichkeitsarbeit, Förderung gemeinsamer Aktionen beider Gemeinden, Entwicklung einer Anerkennungskultur usw.

Es wurde vereinbart, dass jedes Mitglied eine Idee an Gregor Lohrengel sendet und dieser die Vorschläge bündelt.

Zum Schlossgottesdienst am 16.07.2017 führte Heinz Winkelmann aus, dass der Heimatverein Lembeck nach dem Gottesdienst grillen wird und für die Besucher die Möglichkeit besteht, dass Heimatmuseum im Schloss zu besuchen.

Für die Annabergwallfahrt am 10.09.2017 sind die Aufgaben verteilt. Eine Frage bleibt noch die mögliche Nutzung von sanitären Einrichtungen und die Nutzung von Strom, da die Restauration geschlossen ist.

Öffnungszeiten Pfarrbüros

St. Urbanus Rhade

(Frau Brunhilde Weninger)

Mo., Mi. + Do.:   09.00– 11.30 Uhr

Fr.                      15.00– 17.00 Uhr

Tel. 02866-4152 / Fax: 02866-189359

Sturbanus-rhade(AT)bistum-muenster(DOT)de

 

St. Laurentius, Lembeck

(Frau Jutta Kölnberger)

Mo., Mi. + Fr.:    08.00 -11.30 Uhr

Di. + Mi.:            15.00-17.00 Uhr

Tel. 02369-7106 / Fax: 02369-77697

Stlaurentius-lembeck(AT)bistum-muenster(DOT)de

regelmäßige Sonntagsgottesdienste

Rhade

St. Ewald: Samstags, 17:30 Uhr

St. Urbanus: Sonntags, 11:00 Uhr


Lembeck

Michaelisstift: Sonntags, 8:00 Uhr

St. Laurentius: Samstags, 19:00 Uhr

St. Laurentius: Sonntags, 9:30 Uhr

nächstgelegene Sonntag Abend Messe

St. Remigius Borken

Sonntags, 18:00 Uhr

(NICHT am 1. Weihnachts-, Oster- oder Pfingsttag, Patronatsfest)

 

Internet Seelsorge

© 2018 Gemeinde St. Urbanus Rhade
Joomla Templates by Joomzilla.com