Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Gemeinde St. Urbanus / St. Ewald in Dorsten-Rhade. Schön, dass Sie unsere Seite besuchen!

Predigt Alt-Neujahr 2018/19 von Diakon Gregor Lohrengel

Liebe Christen,
 

Ein eigentlich unfassbares Geschehen: 

Das vor über 2000 Jahren im Stall geborene Kind Jesus 

ist der Mensch gewordene unsichtbare Gott. 

Damit ist Weihnachten der Himmel auf Erden angebrochen. 

Uns Menschen wird die Würde zugesprochen, 

ein Sohn, eine Tochter Gottes sein zu dürfen. 

Das bedeutet Befreiung und Verpflichtung zugleich.

 

Lassen Sie uns zum Jahreswechsel darüber ein wenig nachdenken.

Wie reagiere ich auf die Botschaft: „Gott ist Mensch geworden?“ 

Macht sie mich froh? Hat sie Auswirkungen auf mein Verhalten im Alltag? 

 

Die jungfräuliche Maria war bereit, 

sich für Gottes lebendiges Wort ganz zu öffnen, 

obwohl sie nicht wusste, was auf sie zukommen würde. 

Sie sagte glaubend Ja zu einem neuen Leben, zur Geburt des Gottessohnes. 

Die Hirten draußen bei ihren Schafen und Ziegen 

waren so wie Maria empfänglich für die Hinweise der Engel. 

Sie zogen los und fanden das göttliche Kind und Maria und Josef. 

 

Neues Leben kann vieles meinen – nicht nur die Geburt eines Kindes. 

Ich lasse Neues in mir wachsen, was auch wie eine Geburt schmerzen kann. 

Wie sieht es mit unserer Hoffnung auf neues Leben aus? 

Halten wir Ausschau nach Hinweisen auf Gottes Gegenwart?

Versuchen wir überhaupt noch, aufzubrechen und daran zu arbeiten, 

dass das anfängliche Gottesreich weiter Gestalt annimmt? 

 

Mit ihrem starken Gottvertrauen ist Maria ein Vorbild für uns: 

Wie steht es um unsere Aufmerksamkeit gegenüber Gottes Wort?

Denken wir intensiv über seinen Willen nach? 

Treten wir mit ihm in Verbindung – im Gebet und im Gottesdienst?

Weiten wir unser Herz für Erfahrungen mit Gott? 

Bewahren wir diese tief in unserem Inneren? 

 

Gott der Retter ist da! Die Hirten haben es als Erste weitergesagt: 

Mit Jesus hat Gott den Heiland in unsere erlösungsbedürftige Welt gesandt. 

 

Lassen auch wir uns von Ihm erlösen? 

Lassen wir uns auf Gottes schöpferische Kraft ein?

Trauen wir seiner Gnade?

Antworten wir: Dein Wille geschehe!?

 

Lassen wir uns in seinen Dienst nehmen?

Engagieren wir uns in seinem Auftrag für diese erlösungsbedürftige Welt 

auch hier bei uns in der Gemeinde? 

Engagieren wir uns für das Leben 

und gegen Ungerechtigkeit, Armut, Hass und Tod? 

 

Die Erlösung geht weiter. Auch im neuen Jahr.

Wir sind voll der Gnade! Wir sind gefordert!

Amen.

 

 

 

Predigt von Pfarrer Jürgen Zahn am 1. Adventssonntag 2018 in St. Urbanus Rhade

Immer am 1. Advent wird fast nebenbei gesagt, dass wir damit ein neues Kirchenjahr beginnen. Doch einige haken nach und fragen: Warum?  Nach dem Kalender beginnt das neue Jahr doch stets am 1. Januar! Das ist wahr! Aber die Uhren für die Kirche gehen anders als die Uhren dieser Welt.

Weiterlesen ...

Predigt zum Patronatsfest - St. Urbanus - 10. Juni 2018

Unser Kirchenpatron St. Urbanus hat seinen Festtag am 25. Mai. Das Patronatsfest hat den Rang eines Hochfestes. Trotz Zusammenlegungen von Gemeinden zu einer neuen Pfarrei, soll jede einzelne Gemeinde ihr Patrozinium feiern, z.B mit einem festlichen Gottesdienst, einer Wallfahrt oder einer Prozession. Auf jeden Fall soll mit einem Patronatfest Freude und Geselligkeit verbunden sein.

Weiterlesen ...

Predigt von Bischof Dr. Felix Genn im Festhochamt am Sonntag, dem 1. Oktober 2017

Das Lembecker Dreifachjubiläum sei ein wahrhaftig schönes Heimatfest.  Das betonte Bischof Dr. Felix Genn zu Anfang seiner Predigt. Der in vergangener Zeit etwas stiefmütterlich behandelte und oft sogar belächelte Begriff der „Heimat“ stehe in jüngster Zeit wieder mehr im Focus. „Zusammen sind wir Heimat“ laute zum Beispiel das Leitwort der diesjährigen Caritas-Aktion.

Weiterlesen ...

Predigt von Pfr. Peters vom Schlossgottesdienst

Liebe Mitchristen

„Mit einer Hoffnung unterwegs“ so lautete in den 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts das Motto des Diözesanforums im Bistum Münster. Manche der Empfehlungen, Optionen und Beschlüsse, die dort verabschiedet wurden,  sind umgesetzt worden, vieles aber auch nicht oder noch nicht. Das wurde mir klar, als ich die Entscheidungen damals in diesen Tagen noch einmal durchblätterte.                   Es ist wie bei dem Gleichnis vom Sämann im Evangelium. Ein Teil der Körner fällt auf den Weg, ein Teil auf steinigen Grund, ein Teil in die Dornen und offenbar nur ein kleiner Teil auf guten Grund.

Weiterlesen ...

Öffnungszeiten Pfarrbüros

St. Urbanus Rhade

(Frau Brunhilde Weninger)

Mo., Mi. + Do.:   09.00– 11.30 Uhr

Fr.                      15.00– 17.00 Uhr

Tel. 02866-4152 / Fax: 02866-189359

Sturbanus-rhade(AT)bistum-muenster(DOT)de

 

St. Laurentius, Lembeck

(Frau Jutta Kölnberger)

Mo., Mi. + Fr.:    08.00 -11.30 Uhr

Di. + Mi.:            15.00-17.00 Uhr

Tel. 02369-7106 / Fax: 02369-77697

Stlaurentius-lembeck(AT)bistum-muenster(DOT)de

regelmäßige Sonntagsgottesdienste

Rhade

St. Ewald: Samstags, 17:30 Uhr

St. Urbanus: Sonntags, 11:00 Uhr


Lembeck

Michaelisstift: Sonntags, 8:00 Uhr

St. Laurentius: Samstags, 19:00 Uhr

St. Laurentius: Sonntags, 9:30 Uhr

nächstgelegene Sonntag Abend Messe

St. Barbara- Kirche in Barkenberg

Pfarrei St. Matthäus

Seelsorgeeinheit Dorsten-Nord

Sonntags, 18.30 Uhr

 

Internet Seelsorge

© 2019 Gemeinde St. Urbanus Rhade
Joomla Templates by Joomzilla.com